goodblog in der NEUEN Vorarlberger Tageszeitung: Winterliches Superfood Vogelmiere - Herstellung von Vogelmierschmier

Gewinnspiel: Selbstgemachtes Salbenöfchen

22. Mai 2017 , In: Natur, Wild werden
0

Gut ist: mit ganz einfachen Mitteln Tolles herzustellen

Auch in die neue Woche starten wir mit einer motivierten Unternehmerin. Sehr frauenlastig, meine Auswahl, ich weiß – obwohl das wirklich nicht beabsichtigt war! Aber wenn’s doch so viele gschickte Damen in meinem erweiterten Umfeld gibt. Ganz in diesem Sinne darf ich euch Sabine Schörghuber vorstellen. Sie ist eine derjenigen, die im Nischenladen (Achtung! Auch hier läuft noch das Gewinnspiel!) ihre Waren zum Verkauf anbietet.

Sabine arbeitet seit 23 Jahren als Keramikerin, seit etwas mehr als einem Jahr selbstständig. Während ihrer zusätzlichen Ausbildung zur Kräuterpädagogin hatte sie eine Idee, von der viele bewusste Kräuterhexen wie ich profitieren: nämlich diejenige zum praktischen Salbenöfchen.

Im Zusammenspiel mit den Elementen stellt sie eine wunderbar simple Möglichkeit her, Salben zu rühren. Der Ton zum Formen symbolisiert die Erde, Wasser gibt ihm Beweglichkeit und Kraft, Luft trocknet, das Feuer vollendet.

goodblog in der NEUEN: Wild werden - Pechsalbe selbermachen - Zutaten

Wer schon einmal selbst eine Salbe gemacht hat, weiß um die Wichtigkeit der richtigen Temperatur. Das Salbenöfchen wird lediglich mit Teelichtern erwärmt. Ich verwende gerne ein einziges großes, hab’s allerdings auch schon mit 2-3 kleinen Kerzen gesehen. Auf diese sanfte Art gelingt jeder Warmauszug, da die Bestandteile nicht zu heiß erhitzt werden. Vom zusätzlichen Mehrwert, dass keine elektrische, sondern Feuerenergie verwendet wird, sehen wir hier zugunsten aufkeimender Esoterik mal galant ab ;-)

Zu gewinnen!

Du magst das selbst ausprobieren? Dann mach am besten gleich hier mit und gewinne exklusiv von Keramikerin Sabine Schörghuber:

1 x ein handgemachtes Salbenöfchen, bestehend aus Unterteil und Salbenaufsatz, im Wert von € 45,-

goodblog Gewinnspiel: Salbenöfchen von Keramikerin Sabine Schörghuber

Details: Höhe Salbenöfchen ca. 18 cm, Durchmesser Salbenaufsatz: ca. 15 cm / Fassungsvermögen ca. 300 ml (leichte Abweichungen möglich).

Separat dazu erhältlich sind übrigens auch noch ein Räucheraufsatz sowie eine Aromaschale für Duftöl.

[Wer beim Gewinnspiel leer ausgehen sollte, kann das tolle Salbenöfchen übrigens online bei der Kräuterschneiderei erwerben!]

So einfach geht’s:

Die Teilnahme am Geburtstagsgewinnspiel funktioniert so:

  • Folge goodblog auf FacebookInstagram, Pinterest oder melde dich zum Glückspost-Newsletter an. (Pro Plattform gibt es jeweils ein Extra-Los insgesamt sind also 3 Lose möglich.)
  • Extra-Lose gibt es auf Facebook und Instagram auch fürs LIKEN, KOMMENTIEREN & TEILEN des Beitrags!
  • Hinterlasse unter diesem Gewinnspiel-Beitrag einen Kommentar mit deiner E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) und der Info, auf welcher Plattform du mit dabei bist (siehe voriger Punkt).
  • Verrate mir im Kommentar, welche Salbe du gerne herstellen würdest.

Das Gewinnspiel endet am 31.05.2017 um 23:59 Uhr.
Der Gewinner wird per Zufallsgenerator ausgelost und per Mail verständigt.
Mehrfachteilnahme ist ausgeschlossen.

Viel Glück!

Und dranbleiben, denn ihr wisst: Das nächste Geburtstags-Gewinnspiel folgt morgen Vormittag!

    • Eva
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    Ich würde total gerne das handgemachte Salbenöfchen gewinnen und es dafür nützen eine Ringelblumen-Salbe herzustellen. :-) Alles Liebe, Eva

      • Nadja
      • 22. Mai 2017
      Antworten

      Oh wie spitze 👍wer das wenn ich so ein Ofen hätte würde dann gerne eine Gänseblümchensalbe für eine Neurdemitis geplagten Haut erstellen . Ich folge auf Pinteres , Facebook und auf Instagram.

    • Hallo ,das könnte ich auch sehr gut gebrauchen und ich würde mich riesig freuen darüber.

      • Hannah Blume
      • 23. Mai 2017
      Antworten

      Dieses Jahr bekomme ich meine ersten eigenen Bienen, so gibts auch das erste Wachs, daraus wuerde ich liebend gerne ueber dem „Feuerchen“ eigene Salben herstellen.

      (gesehen auf facebook)

      • Sarah
      • 23. Mai 2017
      Antworten

      Ich bin noch ganz neu im Thema und würde den Salbenofen gleich in vier Wochen bei einem Kräuterworkshop zum Thema „Hausapotheke“ einsetzen.

      Ich bin bei fb dabei.

    • Antworten

      Ich möchte das Salbenöfchen auch gerne gewinnen damit würde ich als erstes eine Johanniskrautsalbe rühren. lg Gabi

    • Eva
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    Das Salben-Öfchen wär ein ganz ganz toller Gewinn ;-)
    Ich würde mich wahnsinnig freuen und würde eine Ringelblumen-Salbe machen.
    Folge dir auf Facebook und Pinterest.

  1. Antworten

    Tolles Gewinnspiel, ich würde den Klassiker Ringelblumensalbe herstellen :) Ich folge dir auf instagram und Facebook und hab den Post auf FB geliked und geteilt :)

    • Sophie Rottenschlager
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    Liebe camschi!

    Ich bin auf facebook, aber das weißt du ja sowieso!
    Einerseits würde mich eine salbe interessieren, die die hände wieder schön weich macht (zement, dreck… machen sie nicht weicher ;) ). Aber da ich ständig am herumkränkeln bin, würde ich mich auch gerne mal schlau machen, was denn da so hilft.

    • Übellacker Christa
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    Ich folge dir auf FB :-) ich finde das Stövchen super!! Eine ganz tolle Idee. Vogelmiere – Hautcreme

    • Karina Stockhammer
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    karina.stockhammer@yahoo.com Facebook, Instagram … Pechsalbe :-)

    • Renauer Edith
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    Ich würde gerne bei kräuterwanderungen verschiedenen salben im freien herstellen

    • Andrea
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    WOW des is ja sensationell

    • Daniela
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    Ein ganz wunderbares Stück dieser Salbenöfen – mit so viel Liebe zum Detail hergestellt – eine wahre Bereicherung für jede Kräuterhexe :)
    Ich würde mir mit der Salbe einen wunderbaren Brustbalsam herstellen :)

    • Daniela
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    Ein ganz wunderbares Stück – dieser Salbenofen!
    Mit so viel Liebe zum Detail – ein Muss für jede Kräuterhexe :)
    Ich würde mir damit sofort meinen Brustbalsam herstellen.

    Gesehen habe ich Dein Gewinnspiel auf Facebook :)

    • Bianca Rührlinger
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    Voll Cool! Ich liebäugle schon lange mit diesem wunderbaren Salbenofen. Ich würde ganz viele Salben damit herstellen, zu allererst aber eine leichte Zugsalbe mit Vogelmiere, das nehme ich mir schon seit einiger Zeit vor.

    Facebook (Wir belwind) und Instagram (Kraeuterwirbel)

    • Sabine Monika Györög
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    Ich möchte eine Ringelblumensalbe herstellen!!! Folge dir auf Facebook!

    • Stephanie Mayr
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    Facebook & Instagram
    Ich bin selber ein großer Fan von Naturkosmetik und würde mich deswegen über das Salbenöfchen so sehr freuen! <3

    • Elke
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    Das sieht so toll aus und würde meine Hexenküche sicher bereichern. Ich würde gerne Rkngelblumensalbe damit herstellen. Aufmerksam wurde ich auf das Gewinnspiel bei Facebook!

  2. Ich finde, dass dieser Salbenofen wirklich sehr gelungen ist. Am liebsten möchte ich in diesem eine feine Vogelmierensalbe rühren.
    gesehen habe ich Dein Gewinnspiel auf facebook. :-)

    • Karin
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    Salben die ich oder meine Familie im Moment benötigen … derzeit wäre es eine narbensalbe.

    Facebook und Instagram

    • Anschi
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    ich folge auf facebook… und hab da so einige Ideen, welche Salben ich herstellen möchte :)
    Der Garten wuchert nur so von kostbaren Heilpflänzchen

    • Sandra
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    Ich bin durch die Seite „Altes Wissen“ auf Facebook auf Dich gestoßen. Bin ganz begeistert von diesem Salbenöfchen. Das würde mir auf jeden Fall weiterhelfen, da ich ständig mit der richtigen Temperatur kämpfe.
    Ich glaube ich würde mich erst mal an einer Efeu Salbe versuchen, und danach dann eine mit Schafgarbe :)

    • carola Schröckenfuchs
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    Ich denk grad an eine schafgarben salbe. Bin auf Facebook dabei! LG Carola

    • Andrea Kaiser
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    Was für ein tolles Gewinnspiel 😀
    Ich mache auf Facebook mit.
    Ich stelle mein Lippenbalm selber her und dafür wäre das Salbentöpfchen ideal.

    Liebe Grüße
    Andrea

  3. Antworten

    So ein tolles Stück fehlt noch in meiner Hexenküche. Mit so einem Elementen-Gehilfe gibts herrliche Salben.

    gesehen auf Facebook

  4. Antworten

    Ich würde mich riesig über das Töpfchen und diese ursprüngliche Form des Salbemachens freuen. ❤️

  5. Antworten

    Ich folge Dir gerne auf Facebook und Pinterest und habe mich zum Newsletter angemeldet (freu mich schon auf meinen ersten!). Wenn Fortuna mir hold ist, würde ich gerne als erstes eine Ringelblumensalbe herstellen und dann noch ganz viele weitere mit den Schätzen aus meinem Garten….
    Sehr verbunden und mit lieben Grüßen, Nicole

  6. Antworten

    Wow so ein wunderschönes Kunsthandwerk! Hab letztens eine Hanfsalbe zu heiß bekommen am Herd, also die würd ich als erstes nochmal rühren, dann Schafgarbensalbe, Spitzwegerich, Ringelblumen und Arnikasalben, undundund 😍 Mit dabei bin ich auf fb

  7. Antworten

    Liebe Carmen, liebe Sabine.
    Auch ich bin durch die Seite „Altes Wissen“ auf Facebook auf den Blog und das Salbenöfchen gestoßen.
    Schöne Idee so ein Salbenöfchen.

    Eine wohlriechende Thymian-Salbe wäre wohl mein nächstes Projekt.

    Herzliche Grüße und weiter so!
    Christina

    • Christina
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    Welch wunderschönes Salbentöpfchen. Ich bin ein totaler Anfänger in diesem Bereich, möchte mich aber total gerne damit beschäftigen und das wäre ja zumindest schon mal ein guter Start dafür. 😊 Ich folge dir übrigens auf Pinterest!

  8. Antworten

    Das wäre toll ich würde eine Gänseblümchen Salbe herstellen

  9. Antworten

    Ohh – ich würd mich riesig freuen! ♡
    Möchte gerne Beinwell Salbei machen und Salomonsiegel. Meine 91J SchwieMu wird’s danken ♡ Sie hat sooo Probleme…
    (Facebook)

  10. Antworten

    Ich würde mich riesig drüber freuen!! Ich würde einige Salben ausprobieren…jedoch bestimmt mit einer Thymiansalbe beginnen.🙂

  11. Antworten

    Das wäre super für unseren Waldkindergarten
    Ich folge af Facebook

    • Alexandra Zehetleitner
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    Dein Salbenöfchen ist wirklich ein Prachtstück. Ich würde gerne in meinen Kursen meine Herz-Lichtsalbe damit rühren. Das Gewinnspiel hab ich auf Facebook entdeckt.
    Herzliche Grüße
    Alexandra

    • Elke
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    Ich folge schon länger auf facebook und per Newsletter, bei Pinterest erst seit heute, weil ich das noch gar nicht mitgekriegt hatte.
    So ein Salbenöfchen wünsche ich mir schon lange, gerade auch, weil es nicht unbedingt notwendig, aber unglaublich schön ist!
    Die letzte Salbe, die ich gemacht habe, war eine mit Bienenwachs und Zwiebel-Thymian-Öl gegen den Husten meiner Enkeltochter, geplant ist jetzt eine Gänseblümchensalbe gegen Hautunreinheiten.
    LG Elke

    • Karen Johanna Heidecker
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    Tolle Erfindung. Ich gewänne sehr gern Eines und könnte dann mit den Teilnehmern von Kräuterwanderungen Salben rühren oder Ihnen zeigen, wie einfach man selbst Salben herstellen kann. Ich liebe Rosenbalsam, Calendula-, Spitzwegerichsalbe usw.
    Habe den Betrag auf Facebook geliked und geteilt. Danke für die gute Idee.

    • Carolin L.
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    ich möchte heuer einige Salben selber machen und dabei könnte mir dieses Stövchen sehr gut helfen ,da ich im Garten keinen Stromamschluss habe wäre das die optimale Lösung .Dann könnte ich die Salben schon im Garten machen und alle Kräuter wären dann super frisch.

    • Ulrike
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    Uih, das Salbenöfchen habe ich schon bei einem Ahnenseminar „erlebt“. Toll!
    Ich würde ein Salbenrezept aus Spitzwegerich suchen und machen.

    Folge über Facebook.

  12. Antworten

    Hi! oder ..MOIN MOIN !
    Grüße aus Aurich/Ostfriesdland im hohen Norden an der Nordsee…
    Direkt am renaturierten Moorwald wohnend könnte ich mich eigentlich auch mit dem Salbenmachen beschäftigen… Vielleicht wäre ein Gewinn bei Euch der Impuls hierzu… :-)
    Gruß Anne
    Ach so: Bin auf Facebook und EyeEm…Mache als “ Urostfriesin “ Naturfotos…
    https://www.facebook.com/profile.php?id=100006107313843
    https://www.eyeem.com/u/annejanssen1

  13. Antworten

    Das ist ja ein tolles Öfchen :) bim ganz begeistert! Ich würde damit als erstes eine Johanniskrautsalbe machen und natürlich noch viele weitere.

    • Silvia Perkins
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    Ich folge auf Facebook, pinterest und instagram. Uch rühre schon eine Weile Salben sber immer noch umständlich mit Schüsselchen im Wasserbad. Ich würde mich so sehr über den Salbenofen freuen, da uch auch Keramik und Tonarbeiten einfach schön finde! Ich würde als erstes eine Aua-Salbe für die Kinder rühren!

  14. Antworten

    Ich würde eine Ringelblumensalbe herstellen.

  15. Antworten

    Ich würde eine Anti-Mücken-Salbe herstellen

  16. Antworten

    Wie wundervoll – diese Idee zu dem Salbenöfchen und wie wunderschön es ist! Ich würde einen Babybalsam machen, für mein Zwergerl, das in ein paar Monaten kommt.
    Bin via Facebook mit dabei.

    • Theresa
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    Ich würde mich sehr freuen Beinwellsalbe herzustellen für die kleinen Blessuren, die in unserer Familie mal schnell passieren! Aber auch Engelwurzbalsam und Stiefmütterchensalbe stehen an. Superschönes Teil, das einen Ehrenplatz bekommt.
    Ich mache auf Facebook alles mit :)

  17. Antworten

    Ich habe dieses Gewinnspiel bei Facebook gesehen…
    Ich habe eine Waldspielgruppe und wir machen gerne cremes und Pomaden, Sud oder Teemischungen. Ich würde mich für die Waldkinder riiiiesig freuen, wenn wir gewinnen würden!

    • Ingrid Sturl
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    Ich würde eine Brustsalbe damit machen! Ich folge dir auf Facebook!

    • Romana
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    Wir haben viel Lavendel im Garten und Kamille. Daraus würde ich gerne Salben machen 😍🌺😎

    Ich folge dir auf Facebook, Instagram und Pinterest👍

    • Dorothee Dudek
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    Hallo, ich würde gerne eine Ringelblumensalbe herstellen. Aber auch Spitzwegerichsalbe und Girschsalbe fertige ich selber. Ich bin über facebook dabei.

    • Petra
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    Das ist ja toll. Ich versuche mich gerade an den ersten Salben, da käme so ein Salbenofen sehr gelegen.

    Geteilt auf Facebook. Gelinde und folgen auf Facebook, Instagram und Pinterest.

    Viel Glück allen 🍀

    • Magdalena
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    Pechsalbe mit ringelblume:)) freu michschon aufs tüfteln!
    (instagram und facebook) ieleb grüsse <3

    • Sabrina
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    ich wünsche uns allen Erfolg und mir das große Glück, das öfchen zu gewinnen :-)
    Folge auf Facebook
    lg
    aus dem rheinland

    • Ulli
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    Ich hab mich grad für deine Glückspost angemeldet und folge dir auch auf Facebook (gelikt und geteilt :-)
    Und für die Kinder brauch ich dringend wieder eine „Autsch-salbe“ (Spitzwegerich), das Öfchen hätte also gleich Arbeit!
    Freu mich schon auf den 1. Newsletter,
    Liebe Grüße, Ulli

    • Melanie
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    Hallo,
    ich bin über Facebookseite „Altes Wissen“ hier herein gestolpert und das Salbenöfchen ist ein ganz toller Einfall! Ich würde eine Pechsalbe darin machen. Liebe Grüße Melanie

    • Katharina Berhorst
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    Was für eine schöne Idee! Ich würde gerne eine Spitzwegerich zubereiten, jetzt wo die Mücken langsam aktiv werden.

    • julia
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    Ich bin gerade mitten in der Ausbildung zur Kräuterpedagogin und würde gleich einen fichenbalsam mit diesen tollen Salbentöpfen herstellen 😊

    • Birgit Kapeller
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    Hallo, ich würde so gerne mit meinen selbst aufgezüchteten Ringelblumen eine Salbe machen. Bin Neueinsteiger u voll motiviert. Danke für die tolle Aktion :)

    • Christina Maria Zeilinger
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    Ringelblumensalbe und Lärchenpechbalsam – zum Start

  18. Antworten

    Was für ein wundervoller Gewinn. Ich wurde durch Facebook darauf aufmerksam. Daher würde ich gerne eine Gänseblümchensalbe und eine Anti-Stress-Salbe herstellen.

    • Astrid
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    Das Salbenöfchen ist ja toll! 😍 würde gleich eine Thymian-Salbe machen💖
    (Facebook)

  19. Antworten

    Hallo, hab schon viel von dem Öfchen gehört. Wirklich einmalig! Ich glaube als erstes würde ich etwas einfaches wie Ringelblumen- oder Beinwellsalbe versuchen. Und dann vielleicht … hmmm…. der Sommer ist ja noch lang… mir fällt immer wieder was neues ein :-) Ich folge dir gerne auf FB!

    • Barbara
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    Woow sehr gerne würde ich so ein Salbentöpfchen gewinnen🍀ich würde mich an einem Lippenbalm versuchen und eine Ringelblumensalbe. Werde dir auf Instagram und Facebook folgen. Liebe grüsse

    • Ines
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    Ich würd eine Honigsalbe herstellen und eine Gänseblümchencreme 😍
    (Facebook)

    • Christine
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    Guten Tag,
    ich folge in Facebook und würde mit einer Ringelblumensalbe anfangen, da ich im Garten selbst Ringelblumen angepflanzt habe.

    • Sabrina
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    Ich würde mich riesig freuen! Es wäre toll für eine Salbe aus Ringelblumen oder für eine Salbe bei Husten.

  20. Antworten

    ich möchte eine rosensalbe herstellen!

    • Hornsteiner Marina
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    Würde mich über das salbentöpfczen sehr freuen-zb für eine olivensalbe! Och folge auf fb, instagram und pinterest!

  21. Antworten

    Hallo würde mich riesig über diesen Gewinn freuen.hab heuer extra ringelblumen angesät um mir eine salbe zj rühren. Lavendel wartet auch schon darauf. *freu mich schon sooooo*

    • Annette
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    Ich folge dir auf Facebook und würde gern meine Heilsalbe aus Arnica,Spitzwegrich und Gänsefingerkraut herstellen.

    • Stephanie Grossmann
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    Ich bin via Facebook Page „Altes Wissen“ auf das Gewinnspiel gestossen. Auch ich würde mich natürlich über den Gewinn freuen und damit gerne eine Scafgarben Salbe machen. Folge auf Facebook. Danke fürs Gewinnspiel!

    • Anita
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    Hallöchen, bin grad in Ausbildung zur Heilkräuterpädagogin und im nächsten Modul werden wir Salben durchnehmen. Daher könnt ich das Öfchen gut brauchen. :) Bin leider noch totaler Salbennewbie und würde daher für den Anfang mal eine klassische Ringelblumensalbe probieren. Folge auf FB und Instagram. :)

    • Tanja Mühlmeister
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    Guten Abend y welch schönes Gewinnspiel.. mit dem Ofen habe ich schon vor Wochen geliebäugelt.. der würde super hilfreich beim Herstellen einer Knie-Heilmach-Salbe für meine Freundin sein.. 👍

    Ich folge per Facebook und Pinterest 😎

    • Anna
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    Hallo :)
    Das öfchen ist wirklich super schön und ich würde mich groß freuen es auszuprobieren. Für eine Ringelblumensalbe (dann verbrennt sie mir nicht so wie letztes mal!) Und eine beinwellsalbe :)
    Ich Folge auf Facebook.
    Drücke allen Teilnehmerinnen die Daumen ♡♡♡

  22. Antworten

    Ich bin ganz begeistert von dem Salbenöfchen. So kann man Salben wunderbar natürlich herstellen. Da ich regelmäßig sowohl heilende Salben, z.B. Ringelblumenbalsam als auch Naturkosmetik selber mache wäre dieses Öfchen ein Traum <3

    • Lizzy
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    Ich habe bereits zwei dieser wunderbaren Salbenöfen. Derzeit zieht ein Salomonsiegel-Ölauszug und ein Löwenzahnauszug. Im März habe ich ein Veilchensalbe gerührt. Wunderbar :-)

    • Jula Nei
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    Oh das würde ich sehr ferne ausprobieren und als erstes eine Ringelblumensalbe herstellen. Teile den Link auf Facebook…

    • Veri Ottenschlaeger
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    So ein toller Salbenofen! Bin ganz verliebt! Mit dem lässt sich sicher eine wunderbare Vogelmierensalbe für meinen Kleinen zaubern! 😊

    • Julia
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    Liebe Carmen!
    Ich verfolge nun schon seit einiger Zeit deinen Blog, schon seit du mir deine Visitenkarten in meine Arbeit gebracht hast (Buburuza) :).
    Ich habe selten ein so schönes Salbenöfchen gesehen! Gerne würde ich es für meine Rezepturen verwenden wie zum Beispiel für meine Thymian-Einreibungen, Melissenextraktsalben oder einfache Lippenpomaden.
    Daweil folge ich dir auf Facebook, da ich sonstige Plattformen leider nicht benutze.
    Lg Jules :)

  23. Antworten

    Das gefällt !
    Würde wahrscheinlich mit einer Kräuter-Harz_Salbe gegen Ekzeme loslegen.
    Bestimmt auch gut mit meinen Waldkindern zu gebrauchen…
    Folge auch auf FB…

    • Maria
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    Hallo!
    An den Salbenofen hab ich dieser Tage gedacht, ich will einen Auszug von Engelwurz machen um einen Balsam für meine Kinder herzustellen. Husten, Husten, Husten und die Jüngste verträgt das Bienenwachs nicht, ich mache also selber. Und ich habe sie schon fast, die bienenwachsfreie Rezeptur, die nicht davonrinnt.

    Den Ofen stelle ich mir toll vor, besonders auch, weil es von der Temperatur her ideal ist ohne viel Zutun.

    • Hannelore Resl
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    Ich folge dir auf Fb 😊und ich würde alle möglichen Salben darin machen den ich finde diesen Salbenofen sehr sinnvoll 👍

    • Sarah
    • 22. Mai 2017
    Antworten

    Wie wunderschön das Öfchen ist. Ich kann mich gar nicht entscheiden was als erstes angerührt werden dürfte… Ich glaube eine feine Bodylotion für meine Schwiegermama…
    Ach ja… ich folge dir auf allen Portalen…

  24. Antworten

    WOW, was für eine tolle Idee mit dem Salben-Öfchen!! Ich würde als erstes eine Feuchtigkeitscreme aus Löwenzahnblüten und Kokosöl herstellen! Und dann noch viele neue Rezepte für meinen Gesundheitsstammtisch ausprobieren!!

    Ich folge Dir bei FB.

    • Daniela Zehetner
    • 23. Mai 2017
    Antworten

    Das ist ein wundervoller kleiner Salben-Ofen. Meine Schwiegermama ist bereits 84 Jahre alt und hat immer Ringelblumensalbe für ihre Familie hergestellt. Ich würde auch eine Ringelblumensalbe für meine Familie mit diesem Öfchen machen.

    Ich folge Dir bei FB.

  25. Antworten

    Das ist so wunderschön und wäre genau das richtige für meine Hexen-Kräutersalben, aktuell möchte ich Beinwellsalbe herstellen und hoffe so sehr auf diesen Gewinn, ich folge bei Facebook und Pinterest.

  26. Antworten

    An einem Abend mit Heidi sah ich schon diese wunderschönen Töpfchen und wir gaben darin verschiedene Kräuter und Öle zum Herstellen einer Bodylotion. Es war die köstlichste Creme die ich je hatte. So eine Bodycreme wäre das erste dass ich machen würde

    • Petra Krauß
    • 23. Mai 2017
    Antworten

    Bin durch Zufall auf diese Seite gestoßen und ganz begeistert. Den Salbenofen hab ich schon ein paar mal gesehen und würde mich riesig freuen ihn bald bei mir zu
    Hause mit einer Ringelblumensalbe auszuprobieren. Liebe Grüße aus dem Gesäuse.
    Habt noch einen schönen Tag!

    • Kerstin Bulin
    • 23. Mai 2017
    Antworten

    Hach…ich hätte auch sooo gerne das Öfchen…würde mich freuen endlich meine Salben selbst herzustellen.

    • Mona
    • 23. Mai 2017
    Antworten

    Ich würde als nächstes gerne einen Hustenbalsam herstellen und da käme das Salbenöfchen genau richtig!

      • Mona
      • 24. Mai 2017
      Antworten

      Ich folge übrigens auf Facebook :)

  27. Antworten

    Juhu, würd mich auch sehr über das Öfchen freuen, bin auf Facebook und beim Newsletter dabei. Die erste Salbe wär vermutlich eine Weihrauchsalbe… :)

    • Karin
    • 23. Mai 2017
    Antworten

    Ich möchte gerne eigene Kosmetik herstellen. Unter anderem eine Rosencreme und Calendula-Salbe. Deshalb freue ich mich über dieses tolle Angebot des Öfchens. Ich folge Dir auf Facebook und stöbere in Deinem Blog. Liebe Grüße Karin
    Karin.maier1209@gmx.net

  28. Antworten

    Hallo du…
    Ich bin eine noch ganz junge Kräuterhexe, aber ich mach das mit absoluter Leidenschaft…
    Dieses wunderschöne Salbenöfchen würde ich nutzen um die Neurodermitis-Schuppenflechte-Salbe für meinen Papa und meinen Liebling herzustellen und für jede andere Salbe, die ich versuchen möchte (369 gesammelte Rezepte :-) )
    Und dabei bin ich auf Facebook…
    Viele Dank für die Chance so was tolles zu gewinnen,
    Schönen Feiertag an alle und seid gesegnet

    • Evelyn Rademacher
    • 23. Mai 2017
    Antworten

    Ich bin auf FB dabei und möchte mir eine gute Salbe für meine trockene Haut an den Beinen und für die Hände herstellen, welche weiss ich noch nicht.

    • Anke
    • 23. Mai 2017
    Antworten

    Soooooooo viele Kommentare, was für ein feines Öfchen! Perfekt zur Hautpflege für meine alte Hundedame, die hat nämlich nen ganz gemeinen Ausschlag. Johanniskraut Calendula Salbe würde ich für sie brauen & für mich eine Salbei Lavendel Mischung. Und riesig freuen würd ich mich auch noch darüber!

    • Karin G
    • 24. Mai 2017
    Antworten

    Würde so gerne dieses Öfchen gewinnen und damit eine Löwenzahnsalbe damit herstellen.
    Ich Folge euch auf pinterest, Facebook und instagram.
    :)
    Danke für die vielen guten Beiträge!

    • Angela
    • 24. Mai 2017
    Antworten

    Ich mache regelmäßig selbst Salben. Es wäre viel netter mit dem hübschen Keramiköfchen als am Küchenherd.
    Ich folge auf Facebook.

    • Margot
    • 24. Mai 2017
    Antworten

    Auf den sozialen Medien bin ich nicht vertreten, habe mich aber gerade für die Glückspost angemeldet. Mit dem Öfchen würde ich zuerst eine Beinwellsalbe und eine Pechsalbe bereiten, aber dann noch viele mehr…

  29. Pingback: Gewinnspiel: Per Onlineseminar die Mitte stärken | goodblog – So viel Gutes!

    • Gerald
    • 24. Mai 2017
    Antworten

    So ein teil fehlt mir echt noch! Anfangen würde ich bodenständig: Gänseblümchensalbe for se win :)
    auf fb und instagram bin ich dabei. lg

    • Janka Ptacek
    • 25. Mai 2017
    Antworten

    Ich würde das Öfchen gerne mit einer Ringelblumensalbe einweihen und bin daher bei FB mit dabei. :)

    • Daniela peschik
    • 26. Mai 2017
    Antworten

    Ich würde gerne eine kühlende fußsalbe für den Sommer herstellen. Das wäre klasse.
    Facebook, integral, pinterest

    • Barbara Laminger
    • 27. Mai 2017
    Antworten

    Ich würde gerne den Ofen für eine ringelblumenslbe gewinnen.

    • Marina
    • 27. Mai 2017
    Antworten

    Ich würde mir eine Ringelblumensalbe machen (vielleicht würd ich sogar was davon verschenken 😉), hab ich mir doch letztens eine Ringelblumenpflanze am Pflanzerlmarkt bei uns gekauft. Die Ringelblume ziert jetzt neben Minzen, Maggikraut, Tomaten und Co. meinen Balkon 😉

    Ich folge dir auf Instagram und Facebook.

    Alles Liebe!

  30. Antworten

    Super idee. Ich würde regelmäßig eine Capsicumsalbe gegen Schmerzen bei Kniearthrose machen, die super hilft. Ansonsten Kamille, Johanneskraut, Ringelblume in Salbenform für die Hausapotheke.
    Facebook

    • Bettina
    • 28. Mai 2017
    Antworten

    Eine wirklich tolle Idee! Würde damit gerne meine Ringelblumensalbe herstellen 😊facebook

  31. Antworten

    Hallo,ich bin gerade bei Pinterest auf der Suche nach dem nächsten Angebot für die Naturentdecker-Gruppe über das Salbenöfchen gestolpert.Nach gezielter Suche nach dem Salbenöfchen bin ich auf deine Seite gestolpert und freue mich noch am Gewinnspiel teilnehmen zu können.
    Ich würde mit den Kindern je nach Jahreszeit unterschiedliche Salben und Heilöle herstellen.Zum Beispiel eine Thymiansalbe.eine Gänseblümchensalbe,Löwenzahsalbe u.s.w
    Ich folge dir auf Pinterest.

  32. Antworten

    Ich möchte auch gerne das Salbenöfchen gewinnen, damit würde ich als erstes eine Johanniskrautsalbe rühren. lg Gabi

    • Carmen
    • 8. Juni 2017
    Antworten

    Hallo ihr Lieben!
    Vielen Dank fürs Mitmachen und eure viiiielen lieben Kommentare! Die GewinnerInnen sind ermittelt – bitte nicht traurig sein, falls ihr nicht gewonnen habt. Ich hab bestimmt bald wieder mal was Schönes für euch :-)
    Alles Gute,
    Carmen

Kommentar hinterlassen

Facebook

Instagram

Glückspost | Newsletter

Neue Beiträge

Ihr wollt am Laufenden bleiben?
E-Mail-Info bei jedem neuen Beitrag

Was ich gerade lese

goodblog - Lesestoff für den Sommer: Lucy Clarke: Die Bucht, die im Mondlicht versank

Lesen. Unbedingt – alle von Lucy Clarke! Absoluter Pageturner. Nicht wahnsinnig intellektuell fordernd, aber auch wirklich nicht flach. Nett geschrieben, perfekte Sommerunterhaltung. 5/5*…Book Details
Book URL : Buy
goodblog: Lesestoff für den Sommer - Rufi Thorpe: Ein Sommer in Corona del Mar

Der Titel klingt weitaus romantischer, als der Inhalt ist: ein ungeschönter Einblick in amerikanische Mittelstandsschichten, skizziert am Leben zweier Schulfreundinnen, das unterschiedlicher kaum sein könnte. Lest sich gut, aber die Geschichte an sich könnte noch fesselnder sein. 4/5*…Book Details
Book URL : Buy

Mehr darüber

Archiv

Blogger Relations Kodex

Blogger Relations Kodex