goodblog in der NEUEN Vorarlberger Tageszeitung zu Ostern: Färben mit natürlichen Farben - Grünes Brot

Grünes Brot backen

11. April 2017 , In: Ernährung, Wild werden
0

Gut ist: Abwechslung am Gabentisch

Ostern steht kurz bevor, Eier werden gefärbt. Doch nicht nur diese bieten sich für Experimente mit Naturfarben an. Kennt ihr das Rote Brot, populär aus aus Sophias Veganer Welt und auch hier als Rezept zu finden? Oder das Grüne Brot? Noch vielleicht nicht, aber gleich ist es so weit!

Ich finde solche Abwandlungen einfach toll, weil gewöhnliche Speisen dadurch mal einen ganz anderen Touch bekommen. Optisch – wie auch geschmacklich. Das rote Brot ist ein wenig süßer, während jenes mit Kräutern einfach würziger anmutet. Für die frühlingshafte Kreation vom grünen Brot versuchte ich mich an Vogelmiere zum Färben des Teigs sowie einer Komposition aus verschiedensten Frühlingskräutern als Füllung. Als Grundrezept diente mir der einfache Hefeteig vom Faltenbrot mit Tomaten und Mozzarella. Fazit: Probieren!!!

Grünes Brot:
Grünes Faltenbrot mit Wildkräuterfüllung

Zutaten:

Teig:
600 g Mehl
300 g Wasser, lauwarm
1 Würfel Biohefe/Germ, in Stücken
2-3 Handvoll Vogelmiere
1 TL Honig
2 TL Salz
50 g Olivenöl

Belag:
Wildkräuter nach Belieben (hier: Giersch, Bärlauch, Wiesenschaumkraut, Löwenzahn, Labkraut, Gundelrebe, Taubnessel)
1 Zwiebel, halbiert oder geviertelt
etwas Olivenöl
1/2-1 TL Salz
1 Prise Pfeffer
200 g Mozzarella, in groben Stücken

goodblog Wild Werden: Grünes Brot backen - Wildkräuter für die Füllung

Zubereitung:

Die Vogelmiere mit rund 100 ml Wasser fein pürieren. Alle übrigen Zutaten für den Teig dazu geben, vermengen und kneten bzw. in den Mixtopf vom Thermomix füllen und 2 Min./Teigstufe kneten. Zu einem Rechteck ausrollen.

goodblog Wild Werden: Grünes Brot backen - der Teig

Währenddessen die Wildkräuter zerkleinern (Thermomix 4 Sek./Stufe 8). Zwiebel, einen Schuss Olivenöl, Salz, Pfeffer in die Küchenmaschine geben, 10 Sek./Stufe 6 fein zerkleinern. Dann den Mozzarella dazugeben, 5 Sek./Stufe 4 zerkleinern, abschmecken.

Füllung auf den Teig aufstreichen.

goodblog in der NEUEN Vorarlberger Tageszeitung zu Ostern: Färben mit natürlichen Farben - Grünes Brot

In etwa 5 cm breite Streifen schneiden.

goodblog Wild Werden: Grünes Brot backen - die Füllung

Jeden Streifen wie eine Ziehharmonika in Falten legen (nach WWW-Muster), in eine gefettete Form dicht nebeneinander setzen und mindestens 30 Minuten gehen lassen.

Ich lasse den Teig gerne auch über Nacht gehen, dafür am besten locker in Frischhaltefolie wickeln. wenn die Gehzeit lange genug ist, darf auch gerne die Menge der Hefe halbiert werden.

goodblog Wild Werden: Grünes Brot backen - so wird's gefaltet, dann gehen lassen

Zum Backen Backform auf ein Backblech setzen, da eventuell etwas Fett austreten kann. Im vorgeheizten Backrohr bei 180°C ca. 25-30 Minuten backen. Fertig ist das grüne Brot!

goodblog Wild Werden: Grünes Brot backen

Habt ihr auch schon mal mit dem natürlichen Färben von Lebensmitteln experimentiert?
Was habt ihr gezaubert?

  1. Pingback: Faltenbrot mit Tomaten und Mozzarella | goodblog – So viel Gutes!

    • Roxy
    • 12. April 2017
    Antworten

    Oh das klingt echt lecker! Mein Magen fängt grad an zu knurren…
    Wird definitiv mal nachgebacken!

      • Carmen
      • 12. April 2017
      Antworten

      Hehe, sorry für den knurrenden Magen :-)
      Aber es zahlt sich aus!

Kommentar hinterlassen

Facebook

Instagram

Glückspost | Newsletter

Neue Beiträge

Ihr wollt am Laufenden bleiben?
E-Mail-Info bei jedem neuen Beitrag

Archiv

Blogger Relations Kodex

Blogger Relations Kodex