goodblog: Karottenkuchen-Mostschober

Karottenkuchen-Mostschober

29. März 2016 , In: Ernährung
0

Gut ist: aus Resten regionale Schmankerl zaubern

Die Osterfeiertage sind vorbei, aber vom Essen ist noch viel übrig? Vielleicht seid ihr auch dem Oster-Backwahn verfallen und habt dem Hasen zuliebe Karottenkuchen gezaubert. Der ist immerhin unter den Top 10 Rezepten, die an Ostern am häufigsten auf den Tisch kommen, stark vertreten. Ich würde es verstehen, da er mit dem Thermomix ja auch wirklich easy-cheesy gemacht ist, wie ich euch gleich zeigen werde.
Die Schattenseite bei zu viel Mehlspeise ist jedoch, dass sie schnell austrocknet. Aus diesem Grund hab ich ein Oberösterreichisches bzw. Mostviertler Traditionsrezept (da scheiden sich die Geister, wer’s zuerst kreiert hat) abgewandelt: den Mostschober.

Ich empfehle, den Karottenkuchen gemäß Thermomix-Rezept herzustellen und ihn dann schlicht und ergreifend in etwas Most – oder, wie in meinem Fallbeispiel, frischem Apfelsaft/Süßmost vom Bauern – zu ertränken.
Der Karottenkuchen-Mostschober passt nicht nur für Ostern. Der regionalen Verfügbarkeit der Hauptbestandteile entsprechend bietet sich der Herbst als Produktionszeitraum besonders gut an. Da erntet man nicht nur Karotten im Garten en masse, sondern bekommt wirklich frischen Apfelsaft. Aber glaubt mir, auch mit Most (und somit inklusive ein wenig Geist) erfreut dieses Gericht den Gaumen wirklich.

Karottenkuchen-Mostschober

bzw. Möhrenkuchen / Möhrentorte / Rüblitorte

Zutaten:

120 g Sonnenblumenöl
100 g Mandeln
200 g Karotten, in Stücken
200 g Zucker
3 Eier
250 g (Dinkel-)Mehl
1 TL Backpulver
1/4 TL Salz
1 TL Zimt

Zubereitung:

Backofen auf 180°C vorheizen, Springform (28 cm) einfetten. Mandeln im Mixtopf bei 4 Sek./Stufe 6 zerkleinern und in eine größere Schüssel umfüllen. Karotten im Mixtopf 4 Sek./Stufe 5 zerkleinern und zu den Mandeln geben. Rühraufsatz einsetzen; Zucker, Eier, und Öl 1 Min./Stufe 3 cremig rühren. Rühraufsatz entfernen.
Zerkleinerte Mandeln und Karotten zugeben und 20 Sek./Stufe 4 unterrühren. Mehl, Backpulver, Salz und Zimt zugeben und mithilfe des Spatels 15 Sek./Stufe 5 gut verrühren. Teig in die Form geben und für 30 Min. auf 180°C backen.

Nun gibt’s entweder die Möglichkeit, den Kuchen mit einem Zuckerguss zu versüßen… oder eben einen Karottenkuchen-Mostschober daraus entstehen zu lassen :-) Dafür reicht es, je ein Kuchenstück in einer Frühstücksschüssel mit etwas Most oder Apfelsaft zu übergießen. Der Kuchen soll schon etwas darin baden, damit er genügend Saft aufnehmen kann.

Gutes Gelingen und lasst es euch schmecken!

goodblog: Karottenkuchen-Mostschobergoodblog: Karottenkuchen-Mostschober

There are no comments yet. Be the first to comment.

Kommentar hinterlassen

Facebook

Instagram

Glückspost | Newsletter

Neue Beiträge

Ihr wollt am Laufenden bleiben?
E-Mail-Info bei jedem neuen Beitrag

Was ich gerade lese

goodblog - Lesestoff für den Sommer: Lucy Clarke: Die Bucht, die im Mondlicht versank

Lesen. Unbedingt – alle von Lucy Clarke! Absoluter Pageturner. Nicht wahnsinnig intellektuell fordernd, aber auch wirklich nicht flach. Nett geschrieben, perfekte Sommerunterhaltung. 5/5*…Book Details
Book URL : Buy
goodblog: Lesestoff für den Sommer - Rufi Thorpe: Ein Sommer in Corona del Mar

Der Titel klingt weitaus romantischer, als der Inhalt ist: ein ungeschönter Einblick in amerikanische Mittelstandsschichten, skizziert am Leben zweier Schulfreundinnen, das unterschiedlicher kaum sein könnte. Lest sich gut, aber die Geschichte an sich könnte noch fesselnder sein. 4/5*…Book Details
Book URL : Buy

Mehr darüber

Archiv

Blogger Relations Kodex

Blogger Relations Kodex