Kokosreis mit Gemüse und Bärlauchpesto

Kokosreis mit Gemüse und Bärlauchpesto

29. März 2017 , In: Ernährung
21

Gut ist: Standardgerichte abwechslungsreich pimpen

Lang hat’s gedauert! Endlich hab ich mal wieder ein supereinfaches Rezept für euch im Gepäck. Wie gewohnt handelt es sich dabei um etwas, das ratz-fatz zubereitet werden kann. Viel Zeit zum Kochen will ich mir einfach nicht nehmen. Und trotzdem sollen meine Gerichte vollwertig sein – und vor allem schmecken.

Ich kann euch sagen, dass diese neueste Kreation diese Kriterien vollends erfüllt. Sogar der Fleischtiger des Haushalts hat mir zugestanden, das wieder einmal kochen zu dürfen. Wie könnte es auch anders sein, geben sich doch dabei knackig-gegrilltes Gemüse, saisonale Kräuter und herzhafter Reis die Hand…

Kokosreis mit Gemüse und Bärlauchpesto

Bei der Auswahl der Zutaten trieb mich nämlich eben jene unbändige Lust auf Reis. Das Rezept lässt sich selbstverständlich genauso mit gewöhnlichem Reis zubereiten; ich hatte jedoch Lust, bodenständig-regionales wie Bärlauch mit der exotischen Note von Kokosmilch zu kombinieren. Der Ausgang des Experiments Kokosreis mit Gemüse war mir nicht ganz klar, das muss ich zugeben… aber es ist rundum geglückt!

Wer, wie ich, oft Gemüse am Tisch hat und dieses gerne dünstet oder grillt, tendiert dazu, es routinemäßig stets ähnlich zu würzen. Immerhin hat man meist die gleichen Gewürze griffbereit. Doch jetzt, im Frühling, steht zum Glück der Einfallsreichtum ganz oft neben mir und flüstert, was nicht alles geerntet werden will. Für mich leidenschaftliche Kräuterhexe ist dabei der Bärlauch momentan omnipräsent. Er lässt sich in so viele Gerichte mischen, das glaubt ihr gar nicht. Probiert es aus – ich freu mich, wenn ihr mir von euren Ergebnissen erzählt.

Kokosreis mit Gemüse und Bärlauchpesto

Kokosreis mit Gemüse und Bärlauchpesto

Zutaten:

250 g Basmatireis
10 g Kokosfett
200 ml Kokosmilch
400 ml Wasser
1 gehäufter TL Gemüsepaste oder Suppenwürze
Gemüse der Saison, hier: 2 kleine Schalotten, 2 Stück Stangensellerie, 2 Karotten, 1/2 rote Paprika, 1/2 Zucchini
etwas Olivenöl
1 gehäufter TL Bärlauchpesto*
Salz

Zubereitung:

Den Reis im Kokosfett 2 Min. anschwitzen. Mit Kokosmilch, Wasser, etwas Salz und der Gemüsepaste etwa 15 Min. weich kochen. Das kann unter Rühren am Herd erfolgen oder bei 100°C/Linkslauf/Stufe 1 im Thermomix.

In der Zwischenzeit in einer Pfanne die Schalotten im Olivenöl anbraten, restliches Gemüse klein schneiden und dazugeben. Bissfest garen. Zum Schluss das Bärlauchpesto untermengen, abschmecken, fertig!

*Wer kein Bärlauchpesto vorrätig hat, kann dieses ganz rasch selbst herstellen: Bärlauch mit ausreichend Olivenöl, Salz und, falls vorrätig, Pinienkernen in die Küchenmaschine, pürieren.

Lies hier weitere Infos über das heimische Superfood Bärlauch und wie du ihn gewissenhaft bestimmst!

 

  1. Antworten

    Lecker, das pimpen ist dir gelungen :)
    Jetzt wo es bald wieder eigenes Gemüse gibt werde ich das demnächst nachkochen und freue mich schon auf’s ergebnis 😋
    Danke für den tollen Beitrag! :)
    Liebe Grüße,
    Fabian

      • Carmen
      • 3. April 2017
      Antworten

      Hehe, Dankeschön :-) Lass es dir schmecken!
      Liebe Grüße,
      Carmen

Kommentar hinterlassen

Facebook

Instagram

Glückspost | Newsletter

Neue Beiträge

Ihr wollt am Laufenden bleiben?
E-Mail-Info bei jedem neuen Beitrag

Archiv

Blogger Relations Kodex

Blogger Relations Kodex