goodblog: Mit dem Zug nach Steyr (c) TVB Steyr

Mit dem Zug nach Steyr

25. April 2016 , In: Freizeit
0

Gut ist: Besucher in der Heimat empfangen zu wollen

Ich könnte mir vorstellen, dass sich der/die eine oder andere von euch beim Titel ein bisschen wundert. Denn ihr wisst vielleicht, dass es von meinem heimatlichen Hügerl aus nicht wirklich ratsam ist, mit dem Zug nach Steyr zu fahren. Für die rund vier Kilometer dorthin müsste ich nämlich erst der Stadtgrenze entlang fünfeinhalb Kilometer zum Bahnhof, um dann endlich ins Herz der Eisenstadt zu fahren. Da wär man mit dem Fahrrad definitiv schneller am Ziel. Aaaaaaber für alle Auswärtigen ist es eine tolle Option! Zumal der Zug die Besucher so schön ins Zentrum bringt.

goodblog: Mit dem Zug nach Steyr (c) TVB Steyr

Zugfahren und ich, das ist ja eine abwechslungsreiche Geschichte. Hatte ich als junges Mädchen kaum Emotionen dafür übrig, stand ich ehrlich gesagt während meiner Studienzeit in Wien eher ein wenig auf Kriegsfuß mit dem Schienenverkehr. Das lag aber keinesfalls an der Art der Fortbewegung, denn aus dem Fenster schauen, Gedanken gleichsam der Landschaft vorbeiziehen lassen oder doch ein paar Seiten im Buch lesen… ach, das hab ich immer schon gemocht. Was mir nicht sonderlich lag, war der all-wochenendliche Abschied von der Heimat. Von der Natur, vom Garten, vom einfach Rausgehen und für mich (und den Hund ;-)) sein können. Ich war deswegen oft unter Zeitdruck, um das Studium schnellstmöglich zu absolvieren, meine 20 Stunden in der Wiener Verlagsagentur zu arbeiten und so oft wie möglich raus aus der Stadt zu düsen.

Sehr, sehr viel lehrte mich diese Zeit. Ich lernte mich selbst besser kennen und spüren und erkannte, dass ich zurück zu meinen Wurzeln musste, wenn ich ausgeglichen leben wollte. Erst, als ich wieder in unseren kleinen Ort neben Steyr zog, lernte ich auch den Zug als bequemes Mittel, mich dann doch ab und an auch wieder fortzubringen, so richtig schätzen.

Railaxed reisen

Genau von dieser Vorliebe für meine Heimat und die entspannte Reise hierher handelt ein Artikel, den ich euch gerne zeigen möchte. Für den Bahnreiseblog railaxed der ÖBB durfte ich darüber schreiben, weshalb sich Steyr als Zug-Reisedestination empfiehlt. Drei Geheimtipps einer Ortskundigen inklusive!

goodblog meets ÖBB: Mit dem Zug nach Steyr
railaxed
– der Bahnreiseblog der ÖBB: #69 Steyr – Stadt, Land, Fluss.

 

Bilder: © TVB Steyr

Kommentar hinterlassen

Facebook

Instagram

Glückspost | Newsletter

Neue Beiträge

Ihr wollt am Laufenden bleiben?
E-Mail-Info bei jedem neuen Beitrag

Was ich gerade lese

goodblog - Lesestoff für den Sommer: Lucy Clarke: Die Bucht, die im Mondlicht versank

Lesen. Unbedingt – alle von Lucy Clarke! Absoluter Pageturner. Nicht wahnsinnig intellektuell fordernd, aber auch wirklich nicht flach. Nett geschrieben, perfekte Sommerunterhaltung. 5/5*…Book Details
Book URL : Buy
goodblog: Lesestoff für den Sommer - Rufi Thorpe: Ein Sommer in Corona del Mar

Der Titel klingt weitaus romantischer, als der Inhalt ist: ein ungeschönter Einblick in amerikanische Mittelstandsschichten, skizziert am Leben zweier Schulfreundinnen, das unterschiedlicher kaum sein könnte. Lest sich gut, aber die Geschichte an sich könnte noch fesselnder sein. 4/5*…Book Details
Book URL : Buy

Mehr darüber

Archiv

Blogger Relations Kodex

Blogger Relations Kodex