goodblog: One Pot - Veganes Zucchini-Curry

One-Pot: Veganes Zucchini-Curry

2. August 2016 , In: Ernährung
15

Gut ist: den Sommer zu schmecken

Sommer schmeckt nicht nur nach Wassermelone, Eis und Gegrilltem. Nein, die wärmste Jahreszeit schmeckt nach so vielem, das gerade in den Gärten heranreift. Habt ihr auch schon Zucchinis geerntet oder vielleicht sogar welche von der Nachbarin bekommen, nachdem ihr in der Facebook-Gruppe für wilden, natürlichen Lifestyle davon gelesen habt? Ich hab die erste riiiiesige Ausbeute jedenfalls gleich zu gschmackigem, gesundem und sogar veganem Zucchini-Curry verarbeitet. Dauert keine 20 Minuten, ich versprech’s!

goodblog: One Pot - Veganes Zucchini-Curry

Ich hab euch ja vor einiger Zeit ein Rezept für One-Pot Reisnudel-Curry gezeigt. Das besticht nicht nur durch seinen wirklich vorzüglichen Geschmack. Was total für diese Art von Gericht spricht, ist die Tatsache, dass man die One-Pot-Speisen sehr rasch zubereiten kann. Ihr seht bei der heutigen Variante, wie einfach man so ein Rezept abwandeln kann. Man nehme genau das, was man gerade zuhause hat. Das ist es, worauf ich euch aufmerksam machen möchte! Essen vorbereiten soll nicht bedeuten, zwanghaft Einkaufen zu müssen. Mit einer kleinen Prise Kreativität und Rafinesse lassen sich viele Speisen ganz einfach abwandeln. Schaut, was gerade reift, und überlegt kurz, was sich daraus zaubern lässt.

Im konkreten Fall feiere ich die erste Garten-Zucchini mit einem cremigen Zucchini-Curry; ich freu mich aber auch schon darauf, es mit einem Hokkaido-Kürbis zu versuchen. Oder vielleicht auch mit Kohlrabi, einer Mischung aus Karotten und Fenchel oder gleich allen dreien? Seid mutig und gebt dem Einheitsbrei keine Chance.

Ich starte das Kochen meines Zucchini-Currys mit der gelben Dreifaltigkeit, wie ich sie liebevoll nenne. Das Rezept ist natürlich wieder eines für den Thermomix, geht aber genau gleich ohne dem Gerät. Einziger Unterschied: Schneiden und Rühren müsst ihr dann selber :-)

goodblog: One Pot - Veganes Zucchini-Curry - gelbe Dreifaltigkeit

One-Pot Zucchini-Curry

Zutaten:

ca. 400 g Zucchini
1 Dose Mais
ein paar Cashew-Kerne
etwas Currypulver
1 TL Salz
1 TL gehäufte TL selbstgemachte Gemüsepaste für Suppe (alternativ: fertige Suppenwürze; dann allerdings kein zusätzliches Salz verwenden)
etwas Olivenöl
200 ml Kokosmilch
200 g Reisnudeln
eine Prise Thai-Curry-Salz, falls vorhanden

Zubereitung:

  1. Die Zucchini in grobe Stücke schneiden. In den Mixtopf geben und ein paar Sekunden auf Stufe 5 zerkleinern. Nicht zu fein raspeln.
  2. Etwas Olivenöl dazu, 4 Min./105°/Stufe 1 im Linkslauf dünsten.
  3. Mais, Cashew-Kerne, Salz, Curry, Gemüsebrühe, Reisnudeln und Kokosmilch dazugeben. 9 Min./105°/Stufe 1 im Linkslauf kochen. Gegebenenfalls mit dem Spatel währenddessen ab und zu beim Umrühren nachhelfen.
  4. Zucchini-Curry abschmecken, fertig!

goodblog: One Pot - Veganes Zucchini-Curry

Schneller klappt nicht mal ein Fertiggericht, ich sag’s euch. Und dabei präsentiert sich hier am Teller die geballte Ladung Sommer in Form von sonnengereiften Zucchinis und der Sommerfarbe schlechthin. Was will das hungrige Bäuchlein mehr!

goodblog: One Pot - Veganes Zucchini-Curry

Na dann, Mund auf und Bissen für Bissen genießen. Mahlzeit!

goodblog: One Pot - Veganes Zucchini-Curry - Bissen

goodblog: One Pot - Veganes Zucchini-Curry

    • Kea
    • 13. August 2016
    Antworten

    NOM NOM NOM. Ich möchte das jetzt SOFORT essen! Sieht köstlich aus, ich bin ja ein Fan von allem, was so warm und weich und gemüsig ist! Liebe Grüße zu dir! Ich muss mich irgendwann mal bei dir zum Essen einladen, ich seh’s schon kommen!

      • Carmen
      • 24. August 2016
      Antworten

      Hehe, du bist natürlich aufs Allerherzlichste eingeladen! :-D

  1. Antworten

    Mhm boah das schaut ja uuunglaublich leckerschmecker aus :O

    Alles Liebe, Katii

      • Carmen
      • 29. August 2016
      Antworten

      Hehe, schon, goi? Und das zur Mittagszeit! ;-)

Kommentar hinterlassen

Facebook

Instagram

Glückspost | Newsletter

Neue Beiträge

Ihr wollt am Laufenden bleiben?
E-Mail-Info bei jedem neuen Beitrag

Was ich gerade lese

goodblog - Lesestoff für den Sommer: Lucy Clarke: Die Bucht, die im Mondlicht versank

Lesen. Unbedingt – alle von Lucy Clarke! Absoluter Pageturner. Nicht wahnsinnig intellektuell fordernd, aber auch wirklich nicht flach. Nett geschrieben, perfekte Sommerunterhaltung. 5/5*…Book Details
Book URL : Buy
goodblog: Lesestoff für den Sommer - Rufi Thorpe: Ein Sommer in Corona del Mar

Der Titel klingt weitaus romantischer, als der Inhalt ist: ein ungeschönter Einblick in amerikanische Mittelstandsschichten, skizziert am Leben zweier Schulfreundinnen, das unterschiedlicher kaum sein könnte. Lest sich gut, aber die Geschichte an sich könnte noch fesselnder sein. 4/5*…Book Details
Book URL : Buy

Mehr darüber

Archiv

Blogger Relations Kodex

Blogger Relations Kodex