goodblog: Unverschwendet - Marmeladen und Chutneys

Unverschwendet: Essen macht Sinn

7. April 2016 , In: Alltag
1

Gut ist: Lebensmittel vor dem Müll zu retten

Dass Essen eines meiner Lieblingsthemen ist, hat sich glaub ich schon herumgesprochen. Ernährung und die möglichst ökonomische und nachhaltige Verwendung von Lebensmitteln sind mir ein großes Anliegen. Auch hier habe ich schon einmal ausführlich darüber geplaudert:

Kochtopf statt Mistkübel

Aus gegebenem Anlass möchte ich diese Thematik nun unbedingt auffrischen. Cornelia Diesenreiter, kreativer Kopf aus meinem Heimatort, startet gerade mit ihrem Start-Up Unverschwendet durch. Die junge Unternehmerin hat sich genau das zum Ziel gesetzt, was auch die Initiative Kochtopf-statt-Mistkübel zum Ziel hat: Essen vor dem Wegwerfen zu bewahren. Stattdessen werden in erster Instanz nicht mehr benötigtes Obst, Gemüse und Kräuter kulinarisch hochwertig weiterverarbeitet.

goodblog: Unverschwendet - Cornelia Diesenreiter

Lebensmittel sollen unverschwendet bleiben

Und mit hochwertig meine ich wirklich leckerst: Bei Unverschwendet bekommt man liebevoll Selbstgemachtes. Marmeladen und Chutneys, ausgefallene Kreationen wie Rosmarinsirup, der sich auch für Potato Wedges (oder mit Gin!) hervorragend verwenden lässt, karamellisierte Zwiebeln fix fertig im Glas und allerlei anderes Schmackhaftes warten darauf, endlich richtig wertgeschätzt zu werden. 600 Kilo ungenutzte Lebensmittel hat Cornelia 2015 schon vor der Verschwendung bewahrt.

goodblog: Unverschwendet - Marmeladen und Chutneysgoodblog: Unverschwendet - Rosmarin Sirup Wedgesgoodblog: Unverschwendet - Rosmarin Sirup und Gin

Das Interesse an den Leckereien ist groß, die erste Produktpalette war innerhalb dreier Wochen ausverkauft. Mittlerweile sind unterschiedlichste Medien wie der ORF, das Wirtschaftsblatt und FM4 auf die junge Unternehmerin aufmerksam geworden. 2016 soll also richtig krachen. Das einzige, woran gefeilt werden muss, sind die organisatorsichen Bedinungen: Ein Lieferwagen muss her, Küchengeräte und vielleicht noch ein paar Leute, die Cornelia bei der Umsetzung helfen. Mit an Bord sind bisher ihr Bruder Andreas und Foodbloggerin Anna von whenannacooks.com, die für originelle Rezepte sorgt.

goodblog: Unverschwendet - Karamellisierte Zwiebeln

Ein bisserl Budget fehlt allerdings noch für die Umsetzung des ausgeklügelten Plans der studierten Umwelt- und Bioressourcenmanagerin, die sich schon für ihre Masterarbeiten mit Lebensmittelverschwendung auseinandergesetzt hat. Daher läuft ab heute, 07. April 2016, die Crowdfundingcampagne auf Startnext für Unverschwendet. Gemeinsam können wir dafür sorgen, Obst und Gemüse aus bäuerlichen und privaten Gärten, Wassermelonen nach der Badesaison oder ein schlichtes Zuviel an gedeihenden Kräutern vor dem Verderben zu Bewahren.

Seht euch am besten das kurze Video an, in dem Cornelia Unverschwendet und seine Mission vorstellt:

Vielleicht möchtet ihr das Unternehmen Unverschwendet unterstützen, indem ihr euch bereits jetzt Schmankerl aus der kommenden Saison sichert. Oder ihr habt mehr Obst, Gemüse und Kräuter, als ihr selbst ernten könnt und möchtet sie zur Verfügung stellen? Cornelia und das Team von Unverschwendet freuen sich über jede Form der Unterstützung.

Tja und ich mich auch, da ihr damit einen guten Beitrag dazu leistet, Nahrung nicht verkommen zu lassen und das Bewusstsein in diese Richtung zu schärfen. Essen und Lebensmittel machen Sinn, lasst sie unverschwendet sein!
Darauf stoßen wir gleich mal an :-)

goodblog: Unverschwendet - Rosmarin Sirupgoodblog: Unverschwendet - Essen macht Sinn

Bilder: © Unverschwendet

  1. Antworten

    Liebe Carmen,
    was für ein toller Beitrag! Ich bin total begeistert von der Idee und davon, dass du hier auf deinem Blog darüber geschrieben hast; Ich werde mich an Cornela wenden! Vielleicht kann sie auch etwas Unterstützung von der deutschen Seite her gebrauchen!
    Alles Liebe,
    Magdalena

      • Carmen
      • 20. April 2016
      Antworten

      Oh wie schön, vielen Dank! Conny freut sich ganz bestimmt. Es ist ja auch ein Anliegen, dass keine Landesgrenzen kennt – also dass gegen die Lebensmittelverschwendung vorgegangen und dafür mehr Aufmerksamkeit und Bewusstsein geschaffen werden soll.
      Ganz liebe Grüße nach München!

  2. Vielen herzlichen Dank für diesen tollen Beitrag liebe Carmen = )

    Und ja wir freuen uns natürlich immer über Unterstützung!

    Ganz liebe Grüße,
    Cornelia

      • Carmen
      • 27. April 2016
      Antworten

      Gerne doch! :-)
      Es können gar nicht genügend Menschen über die Möglichkeiten Bescheid wissen, Lebensmittelverschwendung einzudämmen.
      Alles Liebe,
      Carmen

  3. Pingback: Geburtstags-Gewinnspiel: Unverschwendeter Genuss | goodblog – So viel Gutes!

Kommentar hinterlassen

Facebook

Instagram

Glückspost | Newsletter

Neue Beiträge

Ihr wollt am Laufenden bleiben?
E-Mail-Info bei jedem neuen Beitrag

Was ich gerade lese

goodblog - Lesestoff für den Sommer: Lucy Clarke: Die Bucht, die im Mondlicht versank

Lesen. Unbedingt – alle von Lucy Clarke! Absoluter Pageturner. Nicht wahnsinnig intellektuell fordernd, aber auch wirklich nicht flach. Nett geschrieben, perfekte Sommerunterhaltung. 5/5*…Book Details
Book URL : Buy
goodblog: Lesestoff für den Sommer - Rufi Thorpe: Ein Sommer in Corona del Mar

Der Titel klingt weitaus romantischer, als der Inhalt ist: ein ungeschönter Einblick in amerikanische Mittelstandsschichten, skizziert am Leben zweier Schulfreundinnen, das unterschiedlicher kaum sein könnte. Lest sich gut, aber die Geschichte an sich könnte noch fesselnder sein. 4/5*…Book Details
Book URL : Buy

Mehr darüber

Archiv

Blogger Relations Kodex

Blogger Relations Kodex